Mittwoch, 22. Juli 2020

DENK denkt wieder..









Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin,

 
Verehrt die Maske!





Es ist wirklich erstaunlich, wie die praktisch wirkungslose Maske immer mehr als „das“ Mittel gegen Corona propagiert wird. Dass diese Masken bei viralen Infektionen wie Corona wirkungslos sind, stand zuletzt auch im Ärzteblatt – es ist seit Jahrzehnten bekannt und wurde erneut nachgewiesen.


In Deutschland hält man ja verbissen daran fest, aber auch in anderen Ländern kommt die Maske wieder zurück, obwohl die Zahlen der Corona-Erkrankungen oder gar die Zahlen der positiv Gestesteten (die aufgrund der Fehlerrate dieser Tests nichts mit der Anzahl der Infizierten zu tun hat) auf teilweise lächerlich niedrigen Niveaus sind. Selbst die Todesfälle mit Corona (wirklich an Corona starben die wenigsten) finden aufgrund der niedrigen Anzahl von positiven Tests praktisch nicht mehr statt.


Corona ist faktisch am Ende, wie halt eine Grippe im Sommer. In Europa und auch in den USA bestätigen das besonders die Todesfälle eindrucksvoll. Es gibt sie praktisch nicht mehr.


Trotzdem soll die Maske möglichst häufig und viel getragen werden. Das zeigt uns immer klarer, dass wir es hier mit einem Symbol zu tun haben. Manche Politiker sagen es auch ganz offen, dass es hier nur um „Solidarität“ ginge, man bestenfalls erinnert werden soll, dass „die Pandemie noch nicht vorbei sei“ (O-Ton Merkel). Die Kanzlerin zeigt sich nun öfter mit Maske, nachdem sie peinlich gefragt wurde, warum man sie denn nie mit einer sehen würde.


Tatsache ist aber, dass die Politiker selbst die Maske überhaupt nicht ernst nehmen. Man kann das bei Gipfel wie dem aktuellen EU-Gipfel immer wieder klar sehen. Für das eine oder andere Pressefoto ziehen sie ihre Maske auf, bei vielen anderen Bildern, interessieren aber weder die Maske noch irgendwelche Abstände.



Die Massenmedien jubilieren aktuell mit einer dpa-Meldung, dass Trump wegen seiner schlechten Umfrageergebnisse jetzt in der Corona-Politik ungeschwenkt hätte. Nun, er hat tatsächlich in einer Pressekonferenz am 21.7.2020 gesagt, dass man Maske tragen solle, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann und Corona erneut ein Problem wäre. Damit stellte er sich ja scheinbar jetzt auf die Seite des Mainstreams.


„Wir bitten alle, dass Sie eine Maske tragen, wenn Sie nicht in der Lage sind, Abstand zu halten“, sagte Trump bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. „Ob Sie die Masken mögen oder nicht, sie haben eine Wirkung, sie werden einen Effekt haben und wir brauchen alles, was wir kriegen können.“


Von einer Maskenpflicht ist das aber auch weit entfernt. Ich halte das für ein taktisches Manöver. Er nimmt das Thema nun aber in die Hand. Warum sonst hätte er zuletzt das CDC, das ja völlig Mainstream war und den Deep State Anhängsel Dr. Fauci in die Wüste geschickt? Das passt so gar nicht zu seiner angeblichen Wende.


Wegen seiner Umfrageergebnisse, die genauso wahr sind, wie die angebliche unglaubliche Beliebtheit von Merkel in Deutschland, würde er das kaum machen. Er muss nur die bereits fertigen FISA und Huber-Kommissionsberichte veröffentlichen und dann anklagen lassen. Das wird die Demokraten in ihren Grundfesten erschüttern. Er wartet hier aber offensichtlich auf den richtigen Zeitpunkt, der allerdings nach diversen Aussagen bald gekommen sein könnte. Ich würde mal vermuten: im August.


Eine Krankenschwester hat nun ausgepackt, was im „Epizentrum des Epizentrums“, einem Krankenhaus in Queens, New York im April und Mai geschehen ist. Es passt zu den vielen anderen Berichten, Menschen sind primär gestorben, weil sie andere Krankheiten hatten oder falsch behandelt wurden. Das weiß auch Trump.
 


Die Maske zeigt sich immer stärker als ein Symbol für den Gehorsam. Natürlich dient es auch dazu, die Gesellschaft zu spalten und zumeist aufgewachte Menschen ins Abseits zu schieben. Den Mächten im Hintergrund scheint dieses Symbol immens wichtig, denn sonst würde man es nicht mit einer derartigen Vehemenz durchsetzen. Staaten, die sich dem Corona-Diktat widersetzen, bekommen ernsthaft Probleme. So wird nun ein IWF-Kredit für Weißrussland davon abhängig gemacht, dass es einen Lockdown einführen soll.



 
Es wird mit aller Macht bereits jetzt die angebliche 2





. Welle herbeischrieben, wie gesagt, mit teilweise absurd niedrigen Zahlen. Hierzulande gab es aber nicht einmal eine erste Welle. Dafür bekommen wir täglich im Fernsehen andere Ländern vorgeführt, in denen die Seuche aber ganz schlimm wüten soll – vorzugsweise Länder mit unliebsamen Präsidenten. Leider kann man das von hier nur schwer überprüfen. Kennt man dort aber Menschen, dann wird schnell klar, dass auch dort massiv beliebige Tote als Corona-Tote ausgewiesen werden, dass die angeblich überfüllten Krankenhäuser leer sind oder dass man die Zahlen vorsätzlich nach oben korrigiert. Leider hat der Tiefe Staat überall noch seine Finger in diesem Bereich drin. Sobald im TV als Quelle der Zahlen die Johns Hopkins Universität (die mit der Übung „Event201“) angegeben wird, ist aber klar, wer hier im Hintergrund steht. 


Es ist aber deutlich zu erkennen, wie man verzweifelt versucht, die Menschen noch in dieser Angst zu halten. Die freiwilligen Tester der Impfstoffe müssen aktuell wohl schon für ihre „Gläubigkeit“ Lehrgeld zahlen, die Nebenwirkungsrate ist bei 100%, d.h. jeder hat irgendwelche Nebenwirkungen erlitten. Die Industrie sieht das aber natürlich als völlig unkritisch an.

 
Ein schöner Artikel beschreibt, warum vielfach die Corona-Kampagne noch gut funktioniert und warum sie völlig anderen Zielen dient, als offiziell benannt werden.

 
Zuletzt beschallten uns die Medien, dass auf Mallorca Massen von Menschen jegliche Auflagen ignorieren würden. Man zeigte und dazu auch diverse Filme und Fotos. Das Problem ist nur: aktuell sind auf Mallorca eigentlich gar nicht genügend Touristen, um dieses Narrativ wirklich verbreiten zu können. Also nahm man einfach Bilder von den Vorjahren oder inszenierte etwas Kamerawirksames. Es gab wohl tatsächlich genau einen kleineren Vorfall, bei dem eine größere Gruppe die Regeln ignorierte und feierte, aber das war es dann auch. Menschen vor Ort, Touristen aber selbst die Bilder der dortigen Webcams zeigen ganz klar auf, dass die Storys in den Massenmedien frei erfunden scheinen. Sie sollen einmal mehr einen Spin verbreiten, damit dann Reisende in Quarantäne müssen oder gar der Tourismus wieder komplett eingedämmt werden soll. 




 
Es gibt allerdings deutliche Zeichen dafür, dass sie mit ihrer zweiten Welle scheitern werden. Wie ich in meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen gezeigt habe, deuten Aussagen von guten prophetisch begabten Menschen daraufhin, dass im Herbst Corona und vermutlich auch andere Seuchen erst einmal kein großes Thema mehr sein werden. Vermutlich werden Sie demnächst in der öffentlichen Meinung damit scheitern und dann etwas anderes auslösen.

 
Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Maßnahmen gegen Corona kommen jetzt aber immer stärker zum Vorschein. Bei immer mehr Banken wird besorgt gefragt, wie sie die Stundungen und Kreditausfälle verkraften sollen?
Viele große Unternehmen kündigen massive Arbeitsplatzabbaumaßnahmen an und von den vielen kleinen und mittleren Unternehmen bekommt man das gar nicht mit. Bei Künstlern, Schaustellern, Eventveranstaltern uvm. Geht es bereits ans Eingemachte, aber auch viele Einzelhändler und Wirte kommen bei den aktuellen Auflagen auf keinen grünen Zweig. Sie können froh sein, wenn sie überhaupt 50% des normalen Umsatzes machen. Im Herbst werden wir die Folgen dann ganz intensiv zu sehen und spüren bekommen.

 
Dafür hat sich jetzt die EU nach „harten Verhandlungen“ auf ein historisch einmaliges Hilfspaket geeinigt, das nun Geld mit dem Füllhorn primär auf die südlichen europäischen Länder ausschüttet. Deutschland bekommt auch etwas, allerdings eher einen lächerlichen Betrag. Woher das Geld kommen soll, wird aber natürlich kaum thematisiert. Da die EU kein Geld hat, (auch wenn sie nun erste eignen Steuern und Zölle erheben will) kommt es logischerweise von den Mitgliedsländern. Und hier ist Deutschland mit Abstand der größte Zahler, die anderen Zahler haben sich wenigsten noch zum Schein gewehrt, aber es war klar, dass es so kommen wird. Merkel hat ganz stolz noch eine zusätzliche Milliarde für Deutschland herausgehandelt, wir werden am Ende ca. 18 Milliarden bekommen – und vermutlich über 150 Milliarden zahlen müssen - na toll.

 
Wenn dieses Geld ja wenigstens den spanischen Kleinbauern und den italienischen Hotelbesitzern und Wirten zugutekommen würde, aber das wird es genauso wenig, wie bei uns. Während Adidas, Lufthansa & co. viele Milliarden einsacken können, müssen Kleinunternehmer oder Wirte teilweise Hilfen schon wieder zurückzahlen, sofern sie überhaupt welche erhalten haben.

 
Ich müsste den genauen Denkbrief noch suchen, aber bereits vor über einem Jahr habe ich geschrieben und auch im Bachheimer Taunusclub gesagt, dass Markus Söder der nächste Kanzler werden könnte. Seit „Corona“ wurde er auch sichtbar entsprechend aufgebaut und siehe da: nun soll er eventuell „völlig überraschend“ Kanzlerkandidat werden. Wir können nur hoffen, dass die Ereignisse im Herbst uns das ersparen werden, aber wenn sich die Dinge hinziehen, wird es vermutlich so kommen. Einer wie Söder wurde auch mehrfach vorhergesagt, ein „strenger Herrscher“, ein „Stiernacken“.

 

Unser Kanzler in spe hat aber auch ein kurzes Video gemacht und ich muss danach feststellen: ich bin ein Sünder, denn ich behaupte, dass der „menschengemachte“ Klimawandel durch die Sonne verursacht wird. Und ich bin auf der bösen Seite der Macht, da ich die allgemein verbreitete „Wahrheit“ nicht einfach akzeptieren will. Herr Söder ist nämlich auf der guten Seite der Macht.
Wenn Sie jetzt glauben, ich hätte hier im übertragenen Sinne geschrieben, dann irren Sie sich. Der hat das wirklich so gesagt!
Ich frage mich mittlerweile ernsthaft, ob diese Menschen wirklich so dumm sind oder ob sie nicht doch schon im Auftrag der neuen Führung sich selbst diskreditieren müssen. Man darf die Dummheit der Politiker aber nie unterschätzen...

 
Angeblich ist dieser Herr ja so beliebt bei den Deutschen... Die Bewertung bei Youtube (232 positiv, 4917 negativ) und die knapp 800 teilweise sehr deutlichen Kommentare zu diesem Video lassen einen aber durchaus hoffen...

 
In Frankfurt war jetzt auch „Party“ gewesen mit massiven Randalen und verletzten Polizisten als Folge. Die Polizei berichtete, dass primär Täter mit Migrationshintergrund zu verzeichnen waren, viele Massenmedien und Politiker ignorieren das aber natürlich und fragen sich, wie so etwas denn passieren könne? Corona oder ein Mangel an Wohnungen wird dann das Grund gefunden. Nur die ganz großen Vorfälle wie in Stuttgart oder Frankfurt schaffen es überhaupt in die Massenmedien, dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Städten in Deutschland, die ein Problem mit solchen „Partys“ haben. In Berlin-Neukölln geschieht es regelmäßig, aber auch in Hamburg, Saarbrücken, Pforzheim, Ludwigsburg, Dresden, Erfurt u.a.. Die Täter von Frankfurt sind natürlich alle wieder auf freiem Fuß. In immer mehr Städten ist das ein Teil der „neuen Normalität“, auf die sich in der Vergangenheit ja besonders grüne Politiker auch so gefreut hatten.

 
Auch erfuhr man erst nach den letzten Vorfällen in Frankfurt, dass diese "Party- und Eventszene" (über die man sich auf Mallorca so aufregt – Corona ist hier im Land wohl auf einmal kein Problem) in Frankfurt bereits seit Wochen jeden Freitag und Samstag stattfindet und auch scheinbar kein Eingreifen provoziert.

 
Das ZDF entwickelt sich dabei mittlerweile zum „Framing-Gott“, besonders im Heute Journal scheint man keine Grenzen mehr zu kennen. Nachdem man uns zunächst „White lives matter“ mit „Nur weiße Leben zählen“ übersetzte und dann behauptete, in den USA wären ein Drittel aller Einwohner an Corona verstorben (originale Aussage am 8.7.20: 130 Millionen), versuchte man nun in Frankfurt durch geschickte Wahl der Bilder einen ganz anderen Eindruck zu erwecken.

 

Den Vogel schossen aber die Massenmedien mit der Deutung des Verfassungsschutzberichts 2019 ab. Die stark angestiegenen Straftaten aus dem linksextremen Bereich wurden bestenfalls kurz am Rande erwähnt, der große Teil des Berichtes, der sich mit islamistischen Taten beschäftigt, völlig ignoriert. Nur die Gefahr von „Rechts“ wurde natürlich ausführlich zelebriert. Dabei sind ein Großteil dieser Straftaten nur Schmierereien und verbotene Symbole. Da man die Menschen aber wieder mit visuellen Tricks täuschen wollte, wurde flugs eine Grafik erstellt, wie wir sie schon des Öfteren einmal beobachten konnten. Man stellt einfach die Balken so dar, wie es passt, mit den Zahlen – die korrekt wiedergegeben werden, haben diese nur wenig zu tun. Viele Menschen orientieren sich ausschließlich an den Balken. Dabei ist hier die Lüge schon bei den obersten Balken so offensichtlich. Erstellt wurde die Grafik von „AZ Infografik“ – verbreitet wurde sie dann über dpa.


 

Es brennt aber auch wortwörtlich aktuell an vielen Stellen. Die nächste Kathedrale in Frankreich, diesmal in Nantes ist abgebrannt. Das passierte ein Jahr nach Notre Dame. Über die vielen anderen geschändeten und teilweise auch angezündeten Kirchen besonders in Frankreich hört man sowie so nur in den dortigen lokalen Medien. Mal sehen, ob in Nantes wieder „Bauarbeiten“ und „Pleiten, Pech und Pannen“ als Erklärung herhalten müssen.

 

In den USA brennt ein Flugzeugträger, danach dann sieben iranische Kriegsschiffe. Nun brach ein Feuer auf der USS Kearsarge aus. Natürlich passieren derartige Ereignisse immer wieder auch einfach durch Zufall. Die Reihenfolge und die extreme Häufung in nur drei Wochen lassen dann aber schon vermuten, dass es kein Zufall sein könnte.
In Libyen könnte es zu einer direkten Konfrontation zwischen türkischen und ägyptischen Truppen kommen, Aserbaidschan und Armenien sind bereits wieder im Konflikt. Dort schauen die Russen sehr genau hin und natürlich auch die Türkei.
 

Scheinbar versucht da jemand im Hintergrund immer noch, irgendwo einen Krieg anzuzetteln, den man dann eskalieren könnte. Mit der aktuellen Umgestaltung der Haga Sophia in Istanbul zu einer Moschee dürfte Erdogan die Russen auch nicht gerade erfreuen. Irgendwann wird er es zu weit treiben. Die NATO wird ihm dann aber nicht mehr zur Seite stehen....

 
Das World Economic Forum möchte nach Corona einen „großen Reset“ in der Welt, der Generalsekretär der UNO António Guterres sagt nun offen, dass wir eine Neue Weltordnung brauchen. Es zeigt sich immer klarer, warum Corona lanciert wurde und sie sprechen die „Verschwörungstheorie“ ganz offen aus. Neben Corona wird natürlich auch der Klimawandel noch angeführt.

 
Das zeigt uns deutlich, dass die alte Welt vorbei ist. Sie sagen es ganz öffentlich, dass sie nun in ihre Neue Weltordnung einsteigen möchten. Die Dinge werden sich also so oder so verändern. Die Gegenseite nimmt aber auch Fahrt auf. Es gab aktuell viele Verhaftungen im Bereich der Mafia weltweit. Auf einmal geht das offenbar, was über Jahrzehnte nicht möglich erschien. Nun sind die Mafiosi nur Amateure gegenüber den Profis vom Tiefen Staat und ihren Marionetten, aber die Schlinge zieht sich zu. Auch hören wir aus einer Vielzahl von Ländern aktuell die Aushebung von Menschenhändlerringen, Kindesmissbrauchsringen und anderen.
 

Was gerade mit dem Ring von Bergisch-Gladbach aufgearbeitet wird, ist eigentlich schon seit fast 20 Jahren bekannt. Es gab tatsächlich damals 2002 sogar einen Beitrag im ZDF darüber, der relativ gut recherchiert war und die unglaublichen Taten thematisiert.

 
Dort ging man aber von einer sehr geringen Zahl an Tätern aus und es wurde angeblich nicht ermittelt, weil es so „unvorstellbar“ gewesen wäre. Tatsächlich dürfte es von oben verhindert worden sein. Heute wissen wir, dass im Ring 30.000 Täter waren, wovon die meisten vermutlich nur Konsumenten dieser Videos waren. In dem ZDF-Beitrag wird geschildert, was dort vermutlich zu sehen ist und das erklärt auch, warum bereits drei Beamtinnen der Kommission „Berg“ bereits in psychologische Behandlung mussten.


Im Schwarzwald haben Hunderte von Polizisten eien Woche lang einen Waldschrat gesucht, der angeblich zuerst mit Pfeil, dann – da es wohl zu unglaubwürdig war - mit einer Schreckschusspistole vier Polizeibeamte entwaffnet haben soll. Natürlich hat er ein „Manifest“ und ist RECHTS. Hier stimmt hinten und vorne nichts, es scheint eher, dass man dort nach Kindesmissbrauchsorten gesucht hat. Der Waldschrat ist nur die Deckgeschichte.
 

Es geht aber sichtbar einiges voran. Es wird immer deutlicher, dass die US-Präsidentenwahl am 3. November über das Wohl und Wehe der Welt entscheiden wird. Mit Trump als Präsident ist eine Neue Weltordnung nicht zu machen. Deshalb werden die alten Eliten alles versuchen, dass diese Wahl „richtig“ ausgehen wird. Meine Vermutung ist es, dass sie im Laufe des August und September dann bemerken, dass sie keine Chance haben und somit das Chaos auslösen wollen, das diese Wahl verhindert und auch die aktuelle Regierung entfernt. Eventuell wird es zeitweise sogar so scheinen, als wären sie damit erfolgreich. Es wird aber nur eine weitere Falle der Trump-Allianz sein. Trump hält nicht die Zügel in der Hand, es sind das Militär und andere Kräfte. Deswegen hat der Tiefe Staat keine Chance mehr, die ganze Show dient nur dazu, dass die öffentliche Meinung die Dinge mitgehen kann.

 

Damit kommen wir erneut zu dem Herbst 2020. Das Thema beschäftigt die Menschen, mein Video dazu wird überproportional angeklickt. Meiner Meinung liegt das aber auch daran, dass viele Menschen innerlich spüren, dass die großen Veränderungen nun beginnen werden.

 

Der Tiefe Staat und seine Gehilfen scheinen aber in großen Teilen immer noch nicht verstanden zu haben, dass ihr Spiel aus ist. Es wurde an ganz anderer und viel mächtigerer Stelle entschieden, dass jetzt die Wende beginnen wird, um die Menschen in eine bessere Welt zu führen. Die sog. Eliten spielen dabei nur noch die ihnen vorgegebene Rolle. Es kann aber durchaus sein, dass sie teilweise noch verwirklichen können, was ihnen vorschwebt. Diejenigen Menschen, die ihnen über ihre Massenmedien noch glauben wollen und keine Selbstverantwortung übernehmen möchten, kommen eventuell dann auch noch in den „Genuss“ dieser Welt. Es gab immer wieder Aussagen, dass sich die Menschen aufteilen werden, das scheint in naher Zukunft nun anzustehen. Egon Fischer hatte dazu interessante Visionen, wobei er ganz klar sagt, dass die Aufteilung nicht physisch sein wird. Das wäre der Fall, wenn eine sog. „Entrückung“ passieren würde, die ja in bestimmten christlichen Kreisen sehr wörtlich erwartet wird.

 
Es wird aber wohl nicht so wortwörtlich geschehen, wie das Ganze genau aussehen wird, müssen wir abwarten. Wenn man genau hinsieht, kann man den Beginn davon aber heute bereits erkennen. Viele von uns Aufgewachten leben bereits in einer ganz anderen Welt, als diejenigen Menschen um uns herum. Das ist von außen teilweise nicht zu erkennen, aber wir sehen die Welt bereits mit ganz anderen Augen, uns machen viele Dinge keine Angst mehr, dafür andere vielleicht umso mehr (was aber eigentlich nicht nötig ist), als den „normalen“ Menschen. Mit wirklich medien- und systemgläubigen Menschen gibt es kaum noch eine gemeinsame Grundlage, auf der man kommunizieren kann. Hier hat sich bereits eine Teilung ergeben. Man kann mit solchen Menschen sicher einmal ein wenig Smalltalk führen und sich über Fußball oder das Wetter unterhalten. Bei Letzterem könnte es aber schnell problematisch werden, da dann eventuell der „menschengemachte Klimawandel“ zur Sprache kommt.
 

Es ist davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung massiv verstärken wird. Allerdings werden die Menschen, die am Alten hängen, auf dieser Welt immer weniger Halt und Freude haben, denn die alte Welt wird zerbrechen. Wenn sich diese Menschen nicht ändern wollen, werden sie den Weg der alten Welt mitgehen.

 
Die gute Nachricht ist für diejenigen, die sich bereits geändert haben oder zumindest bereit dazu sind, dass sie nicht mehr in die alte Welt oder die Pläne der alten NWO gezwungen werden können. Das funktioniert so nicht. Es kann sein, dass wir zwischenzeitlich eventuell die eine oder andere Einschränkung erleiden müssen, aber das wird maximal von kurzer Dauer sein. Es ist aber auch für aufgewachte Menschen schwierig, wenn sie sich nur im Verstand bewegen. Wenn ihr Weltbild dafür noch nicht reicht, dass es Kommunikation mit anderen Ebenen, hellsichtige Menschen u.a. gibt. Dabei kann man das mithilfe der Quantenphysik teilweise schon sehr gut erklären.

 
Deren Aussagen sind nämlich in der großen Mehrzahl mittel- bis langfristig sehr positiv. Wenn man das alles natürlich nur als Humbug ansieht, dann kann man in eine starke Angst verfallen, dass die NWO kommt und alles verloren ist. Nur dann kann man meinen, die Trump-Allianz, Putin usw. würden nur die ganz große Täuschung darstellen.

 
Das alte System beginnt in diesem Jahr sichtbar zu zerfallen und das wissen auch die Hintergrundeliten, deswegen haben sie Corona lanciert, um hier mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Corona wurde aber entschärft. Viele Menschen erkennen so nun, dass die Maßnahmen nicht zu dieser angeblichen Seuche passen. Das wirklich Neue ist durchaus schon sichtbar, wenn man es sehen will. Das alte System wird jetzt aber immer mehr Lärm beim Sterben machen.

 
Es gibt keine Garantien, aber die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Herbst ein ganz normaler wird, ist schon aus den o.g. wirtschaftlichen und finanztechnischen Gründen nur noch sehr gering. Mit einer guten Vorbereitung kann man dem aber getrost entgegenblicken und erwartungsvoll die Auswirkungen anschauen. Es werden dadurch dann viel mehr Menschen aufwachen. Auch wenn vier Wochen Chaos ist, danach werden beispielsweise Zwangsimpfungen vermutlich kein Thema mehr sein.

 
Hier in Deutschland und Österreich gibt es gar nicht die notwendigen Polizei- und Militärkräfte, um einen größeren Teil der Bevölkerung in eine neue Ordnung zu zwingen, die sie nicht haben will. 40% der Menschen in Deutschland würden sich aktuell nicht gegen Corona impfen lassen. Mit Gewalt wird man das nicht mehr durchsetzen können. Man hätte hier zwar beim Tiefen Staat noch einige Pläne, wie man es anders machen könnte, allerdings wird die Zeit dafür nicht mehr reichen. Auch deswegen dürften die vermutlichen Ereignisse im Herbst eine positive Seite haben.

 
Seien Sie bereit und offen für neue Dinge, seien Sie bereit, entschieden gegen diejenigen Dinge, die man Ihnen noch unterjubeln möchte, sich zur Wehr zu setzen. Momentan kann man noch vieles mit der Angst der Menschen durchsetzen, dass ansonsten ihr normales Leben gestört oder gar zerstört wird. Die alte Normalität wird sich aber vermutlich im Herbst sowieso verabschieden. In Teilen hat sie das ja bereits im Frühjahr 2020, das war aber nur der Anfang der Ouvertüre. Danach ist aber diese Angst der Menschen dann auch weg und sie trauen sich mehr, über den Tellerrand ihrer Realität zu schauen.

 
Ich habe spontan zwei kurze Videos mit einer Dame und deren Alter Ego aufgenommen, als ich dort zu Besuch war. Dort geht es mit Peggy über Untergrundanlagen und mit Kathrin über die Hintergründe, was jetzt und in Zukunft passiert.

Peggy

Kathrin

 
Der neue Termin für meinen verschobenen Kongress ist jetzt auch fixiert. Es wird der 19. September werden, wie gehabt mit einem Bachheimer Taunusclubtreffen dann am 20. September.

 
Eine Woche nach meinem Kongress am 26. September bin ich dann gleich auf dem nächsten im Allgäu bei Reiner Feistle. Mein Kongress ist aktuell ja gerade ausverkauft, solange die Vorgaben für derartige Veranstaltungen nicht weiter gelockert werden. Bei Reiner Feistle sind aber noch Karten verfügbar – allerdings auch begrenzt.



Inhalt Infobrief Zeitprognosen Juli 2020 01

 
Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Framing
 

Besonders dem ZDF passieren in letzter Zeit immer wieder „Fehler“, die interessanterweise aber immer den gewünschten Spin unterstützen. Dann wird der Verfassungsschutzbericht umgedeutet, bis er den gegenteiligen Inhalt haben soll, als er wirklich hat. Wer das anders sieht, bekommt Probleme, wie aktuell auch die KSK der Bundeswehr. Trump hat das am 4. Juli mit deutlichen Worten für die USA angeprangert und versprochen, dass er es beenden wird. Das Framing, er liege weit hinter seinem dementen und wie sich gerade zeigt skrupellosen und kriminellen Herausforderer Biden zurück, entspricht aber offenbar glücklicherweise auch nicht der Realität.

Der November 2020
 
Neben Egon Fischer machte nun auch ein bislang unbekannter Pastor aus den USA Vorhersagen zum Herbst 2020, die er aus prophetischen Träumen hat. Demnach scheint besonders der November 2020 einen Game Changer zu beinhalten, der außergewöhnlich sein dürfte. Im September soll sich auch bereits etwas ereignen. Seine Aussagen gelten zunächst nur für die USA und dürfen auch nicht zu wörtlich genommen werden. Auch bei ihm scheint der Tiefe Staat aber noch zu einem großen Schlag auszuholen. Allerdings scheinen die Ereignisse im Herbst weit über rein physikalische Veränderungen herauszugehen und buchstäblich eine neue positive Welt wird geboren werden.

Eine Botschaft aus der Zukunft
 

Immer wieder gibt es Berichte im Internet von Menschen, die behaupten, aus der Zukunft zu kommen. Natürlich kann man diese allesamt als Betrüger abtun, aber das geht eventuell zu kurz. Eine sehr merkwürdige Geschichte aus erster Hand aus dem Jahr 1998 könnte zeigen, dass man in Geheimdienstkreisen auch in Deutschland sich Zeitreisetechnologien bedient. Niedergeschrieben in einem Buch aus dem Jahr 2000 tauchen dort die Jahre 2008 und 2020 auf. Was 2008 alles passiert ist, wissen wir...


Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Ich wünsche Ihnen eine gute restliche Woche und bitte bleiben Sie positiv,

Peter Denk





Ein wenig Humor muss sein... :-)

© 2020 Peter Denk - Krisenrat.info
mailto:newsletter2014@krisenrat.info
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Anmeldung/Abmeldung für diesen Newsbrief