Arbeitskreis Information

Arbeitskreis Information
Für Aufgewachte aller Altersgruppen

Montag, 14. Februar 2022

Themen rund um DIREKTE VOLKSVERTRETUNG ÖSTERREICH

Hier findest du NEU zusammenfassend Ideen, Diskussionsthemen, zur modernen direkten Volksvertretung Österreichs. Was wollen wir Patrioten der Mitte eigentlich erreichen?  Uns gibt es seit 8 Jahren im RPP-Klage und Wiedergutmachungsverein (3000 Vereinsmitglieder  aus D.A.CH.) und unterstützend dazu lesen viel Interessierte den boersenwolf BLOG (circa 200 000 Leser-Kontakte täglich) seit nunmehr 6 JahrenSie alle gewinnen regelmäßig einen Überblick über das geopolitische Geschehen weltweit, und auch über die wichtigsten Hochfinanzthemen (QFS/RV / GCR). Wir haben viel gelernt, und einige von uns möchten mithelfen, Österreich (day after), volksnahe GESARA gerecht,  auf Vordermann zu bringen. 

 

 

Es ist für uns vom RPP-Klageverein bedeutungsvoll zu wissen, wie wir unsere humanitären Mittel in Milliardenhöhe nach offizieller Einführung des QFS verwalten, einsetzen können; nämlich frei, unbeschadet, prosperativ für jedes einzelne Mitglied und nicht vorab versteuert wird wie im Fiat money System. Es sind soziale Mittel. 

Dazu benötigen wir GESARA Gesetze (Arbeitstitel). Wie das genauer ablaufen könnte, diskutiere ich hier schon die ganze Zeit. Aber ohne den Tag danach im Griff zu haben, können wir nichts sinnvoll projektieren. 

Die jetzige Politik und das cabale Bankenwesen, sowie die cabale willfährige Verwaltung würde uns sofort flach legen.  Diese Würmer warten eigentlich gierig darauf. Dazu kommt immer stärker der gnostische Teil der neuen Zeit auf uns zu und hier müssen wir uns auch ordentlich und richtig orientieren können. 

Vielleicht sollten wir versuchen, selber in der Politik mitzumischen, damit nichts schiefgeht. So unmöglich scheint es ja nicht zu sein, was vordergründig Österreich betrifft.

Ich habe schon vorgedacht und meine Linien gelegt, nur müssen eben alle und alles mitspielen. Mein Team und ich - oft kennen wir uns schon jahrelang -,  sind überall verstreut, zumindest über ganz Österreich, wenn es sein muss auch in Deutschland. Wir sind guten Mutes, mitzuhelfen, das Schiff Europa in die richtige, von uns Patrioten der Mitte gewollte Richtung zu lenken.

Jedenfalls mithilfe Russlands, hier werden wir uns einfach leichter tun, solange Putin und seine Freunde das Sagen hat. 

 

 

(Dr. Dusan Dundjer, mit dem ich gut verbunden, aber nicht abhängig bin).

 

Wir blicken natürlich scharf auf die momentanen Entwicklungen und orten am Ende einen möglichen Plan, der uns unseren Ideen näherbringen könnte. Meine, wolfgang Cejda alias boersenwolfs Aufgabe ist es auch am day after noch die Karten richtig auszulegen um zu gewinnen. 

Jedenfalls soll unsere Bewegung keine Partei und kein Verein sein, also kein Rechtskörper alter Schule, sondern einfach sich vertrauende Menschen, aus verschiedenen Sparten und alle mit viel Erfahrung, die sich für Österreich einsetzen möchten - regelmäßig zusammenkommen, um ein menschliches Österreich zu leiten. Auch gibt es keinen richtigen ober Mufti, das würde der Ältestenrat nicht vertragen. 

Ich persönlich lege Wert auf meine spirituellen Eingebungen vom Schöpfer direkt zu mir über meine Chakren, um richtige Entscheidungen unbeeinflusst zu treffen. Ein `Bilderberger Club´ wäre schwerster Frevel eines politischen Engagements. Auch interessieren mich nicht alte Politkaliber, die zumeist keine Ahnung vom neuen Paradigma haben.

Die wenigen hohen Beamten und mehrere Öffentlichkeitsvermittler (Art Minister), welche für ihre Aufgabegebiete eingesetzt werden, um die Abstimmungen danach dem Volk  und der Öffentlichkeit zu erklären, müssen vom Fach sein, und müssen sich genauen Aufnahmerichtlinien unterziehen, dürfen keine Freimaurer sein. Sie haben sich der Grundmeinung des Ältestenrates (der haftbar ist) anzuschließen und bei den Menschen ordentlich, werthaltig, patriotisch...  Aufgabenbewältigungen zu diskutieren...  Ähnlich eines Thinktanks ...  Zugunsten Österreichs natürlich. 

Parteien und Parlamente gibt es nicht mehr... Diesen Aufwand kann man einsparen, wie auch einen Präsidenten in seinem Palast, den man zum Museum umbauen könnte. 

Der gnostische Ältestenrat arbeitet entspannt, ruhig, tritt eher selten an die Öffentlichkeit, weil das nicht notwendig ist.  Nur die Taten zählen am Ende. Läuft Österreich in eine falsche Richtung, so muss es nach gesetzlichen Kriterien Neuwahlen des Ältestenrates einzeln oder im Gesamten geben. Normal gibt es nach 4, oder 5 Jahren eine Wahl.  Der Ältestenrat ist nicht erpicht alle Tage neue Gesetze in Gang zu bringen... sondern die Menschen sollen selber am Politik-Geschehen mitwirken, mitarbeiten können. 

Leben und Leben lassen ist z.B. meine Devise. Das Volk steigt langsam eine Stufe höher ins neue Paradigma und entwickelt sich.

Dazu wird es Apps am Telefon geben, welche Abstimmungen leichter machen und die Volksentscheide damit menschengerechter werden. 

Denn bislang wird nur im Parlament gestritten und dann doch gemacht, was schon vorher von irgendwem (auswärts) festgelegt wurde.

 

 

Als aktiv neutraler Österreicher pflege ich auch die  amerikanische Seite und bin mit den Leuten von INTEL Restored Republic und Open disclosure aus Florida täglich gut verbunden. Ich übersetze ihre prosperierenden Nachrichten und Themen seit Anfang des boersenwolf BLO´s hier, seit 2016, täglich. Und diskutiere darüber. 

 
 

 
 
 
Es folgen einige vorbereitete Themen zum Mitdenken und mitdiskutieren
 
1., Erkenntnisgewinnung..